Allgemein5 Zu vermeidende Risiken beim Versand von Paletten

19. Juli 2019by ys3610
https://moebeluber.de/wp-content/uploads/2017/03/service_inner_02.jpg
Sie haben mehrere große oder seltsam geformte Gegenstände, die von Ihrem kleinen Winkel der Welt in einen anderen kleinen Winkel der Welt geschickt werden müssen – es scheint auf jeden Fall direkt genug zu sein. Sammeln Sie Ihre Artikel, wählen Sie eine Palette aus, wickeln Sie sie ein und wählen Sie einen Lieferanten aus, der die Kiste ausliefert. Der Prozess scheint sicher einfach und kinderleicht zu sein, oder?
Falsch.
Sehr sehr falsch.
… und wenn Sie nicht aufpassen, könnten Sie mit beschädigten Waren, Tausenden von Dollar an Wertverlust und potenziellen Bußgeldern oder Gerichtsverfahren konfrontiert sein.

Während das Grundkonzept des Frachtversands von Paletten unauffällig erscheint, kann die Realität viel komplizierter und kostspieliger sein. Weit davon entfernt, einfach einen erstklassigen Stempel auf einen Brief zu kleben und Ihr Paket an den Bestimmungsort zu schicken, kann der für den Palettenversand erforderliche Logistik- und Bürokratieaufwand entmutigend sein. Hier sind fünf Möglichkeiten, wie Palettenversand ohne professionelle Hilfe zu Kummer und finanziellem Elend führen kann:

1. Auswahl der falschen Palette. Nicht alle Paletten sind gleich gebaut und unterschiedliche Materialien oder Größen können die Sicherheit Ihrer Ladung beeinträchtigen. Wählen Sie das falsche Material für den Auftrag, und die Palette kann herumrutschen und sich selbst und andere Gegenstände in der Sendung beschädigen. Dadurch sind Sie finanziell gefährdet. Wählen Sie die falsche Größe und Ihre gesamte Sendung kann beim Transport mit dem Gabelstapler zerstört werden oder auseinanderfallen.

2. Unsicher sein. Buchstäblich. Unabhängig davon, ob Sie die falsche Schrumpffolie oder die falschen Ratschenbänder für den Auftrag auswählen, zu lose Gegenstände auf der Palette sammeln oder während der letzten Verpackungsphase nicht genügend Runden um die Sendung legen, kann ein einziger Beurteilungsfehler die gesamte Sendung zerstören.

3. Unerfahrenes Stapeln. Nur weil es eine ebene Linie bildet, heißt das nicht, dass es richtig verpackt ist. Das Erstellen einer Palette, die in irgendeiner Weise, Form oder Form aus dem Gleichgewicht gerät, kann zu einer Katastrophe für den gesamten Frachtcontainer führen. Schwere Paletten von oben oder von der Seite sind eine der Hauptursachen für Schäden. Wenn Sie die Verpackung selbst vornehmen, haften Sie für die Schäden, die an Ihren Gegenständen, den anderen Gegenständen in der Sendung und am Frachtschiff entstehen.

4. Verwenden Sie keinen Crush Cone. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie den Begriff noch nie zuvor gehört haben. Dies könnte eine Katastrophe für Ihre Lieferung bedeuten. Ein Quetschkegel wird verwendet, um Ihre Sendung als ungeeignet zu kennzeichnen, wenn etwas darauf abgelegt werden soll. Eine Palette voller Geschirr versenden und keinen Quetschkegel verwenden? Ihre Palette kommt in Stücken an und Sie haben nur sich selbst die Schuld.

5. Fehlende kritische Unterlagen.

Es gibt eine Menge Bürokratie, wenn es um den Versand per Palette geht, und wenn Sie ein einzelnes Dokument verpassen, können Sie sich in einer Welt von hohen Geldbußen, beschlagnahmtem Eigentum und potenziellen Rechtsstreitigkeiten wiederfinden.

Auf lange Sicht mag es zwar einfach und unkompliziert erscheinen, eine Palette von Gütern selbst zu versenden, aber es ist fast immer besser, mit einem Fachmann zusammenzuarbeiten und nicht nur die enorme Belastung zu beseitigen, die mit dem Versand von Skids einhergeht, sondern auch die finanzielle und rechtliche Risiken. Der einfachste Weg, um diese Fallstricke zu vermeiden, besteht darin, mit einer professionellen Organisation zusammenzuarbeiten, die sich auf die Arbeit spezialisiert hat. So sparen Sie Elend und Geld.

Für uns klingt das nach einem viel besseren Plan. Rufen Sie uns an oder lassen Sie sich online ein Angebot erstellen.

Jetz auf MöbelUber Buchen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *